News

Frühlingsfrisch und hoffnungsfroh die Farb- und Bildgestaltung

 

Integriertes Raum-Konzept für Klinikum Wels-Grieskirchen

 

Jede Farbe erzeugt, meist unbewusst, Emotionen und Gefühle. Das Beispiel Klinikum Wels-Grieskirchen zeigt, wie mit den Erkenntnissen der Farbpsychologie ein stimmiges Raumkonzept professionell für eine ganzheitliche Wohlfühl-Atmosphäre umgesetzt wird. Die Farben kommen von Synthesa in Perg.

 

Alleine der Aspekt der positiven psychischen Wirkung durch richtig eingesetzte Farben ist nicht zu vernachlässigen. Eine wohlüberlegte Farbenplanung in Wartebereichen, Therapieräumen oder Patientenzimmern kann beruhigend wirken und die Regeneration unterstützen. Darüber hinaus dienen Farben als Leitsysteme für Besucher und Patienten. Sie ermöglichen Struktur und ordnen somit Bewegungsströme im Gebäude.

 

Im Klinikum Wels-Grieskirchen erhielten nun die Geburten-Abteilung, das Brustgesundheitszentrum und die Nephrologie ein Raumkonzept, das sowohl Licht, Farbe als auch das Interieur integriert. „Der Entwurf wurde mit dem ärztlichen Personal erarbeitet. Da unser Wissen fächerübergreifend vorhanden ist – therapeutisch, psychologisch und energetisch – waren die Gespräche sehr ganzheitlich möglich“, erzählen Johannes und Michael Broinger von der Projektagentur broinger.design mit Sitz in Engerwitzdorf von den Entwurfs-Vorarbeiten. Die Farben wurden mit einer eigens entwickelten Bilderlinie mit Naturmotiven im High-key-Stil kombiniert. Dieser Stil beschreibt eine gestalterische Technik in der modernen Fotografie, bei dem helle Farbtöne, weiches Licht und niedrige Kontraste

Frühlingsfrisch und hoffnungsfroh die Farb- und Bildgestaltung in der Geburtenabteilung. Fotos: Synthesa

Allgemein